Das Projekt

Während meiner 15-jährigen Tätigkeit als Erzieherin beim ASB, habe ich u.a. Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren auf den Erstaufnahmeschiffen „Bibby Challenge“ und „Bibby Altona“ betreut. Mit großer Unterstützung meiner damaligen Vorgesetzten – Klaus R. und Kolleginnen – Garnet B., Alp P. und Sebastian M. habe ich im März 2000 das Projekt mit dem Titel: Es tut mir gut, ein Künstler zu sein ins Leben gerufen.

In einem kleinen Atelier bekamen Kinder die Möglichkeit sich kreativ auszudrücken und die belastenden und traumatischen Erfahrungen vor, während und nach der Flucht zu verarbeiten und ihrem natürlichen Drang nachzugehen, in verschiedenen Formen ihre Gefühle und Erlebnisse mitzuteilen.

Bei diesem Projekt haben bis März 2006 mehr als 800 Kinder teilgenommen. Trotz ihrer schwierigen Lebenslage endete jeder Schaffensprozess mit Zufriedenheit, einem Lächeln und vor Freude lachenden Augen. Dieses Angebot nutzten die Kinder täglich mit großem Interesse und viel Engagement.

Ich sah, wie stolz sie sind und wie ihr Selbstwertgefühl wuchs, nachdem sie ihr „Kunstwerk“ erschaffen haben. Die Kinder lernten, die Arbeiten der anderen Kinder zu schätzen und kamen mit großer Vorfreude am folgenden Tag wieder. Die vielen unterschiedlichen Aussagen der Bilder haben mich auf die Idee gebracht, ein breiteres Publikum daran teilhaben zu lassen, so entstanden mehrere Ausstellungen, die im Hamburg und Umgebung durchgeführt worden sind.

Die Besucher dieser Ausstellungen äußerten sich positiv und stellten mit großem Interesse Fragen zu den Kindern, dem Projekt und der Vorgehensweise sowie Entstehung der Bilder. Für die Kinder und deren Eltern war das ein kaum zu beschreibendes glückliches Erlebnis, was ihnen das Gefühl gab, im kulturellen Leben Hamburgs mitgewirkt zu haben und ermöglichte offener und mutiger die weiteren Schritte in Richtung Integration zu machen.

Mit der Verlegung der Flüchtlings-Erstaufnahme nach Horst war das Projekt im März 2006 beendet.

Hier gibt es eine ganz kleine Auswahl der schönen Kinderwerken.

Mariola Wloch

image013     image015     image019

image017    image021    image023    image025

image027    image029    image031

image033    image035    image091

  image037    image041    image043    image045

image047    image049    image051    image053

image055    image057    image059    image061

image063    image065    image067    image069

image071    image073    image075    image077

image079    image081    image083    image085    image087

image089    image093     image095    image097

  image099    image101    image103    image105

image107

— Copyright © 2002 – 2017 by Mariola Wloch —